Donnerstag, 19. August 2021

Matthias Fiechter kandidiert als Friedensrichter

Matthias Fiechter wurde anlässlich der Mitgliederversammlung der GLP Mutschellen vom 29. Juni 2021 zuhanden der Bezirkspartei einstimmig als Kandidaten für das Amt als Friedensrichter im Bezirk (Kreis VII) nominiert. Während den Sommerferien beschloss der Vorstand der Bezirkspartei, Matthias Fiechter für die glp ins Rennen zu schicken.

Matthias Fiechter, geboren 1981, lebt seit 5 Jahren auf dem Mutschellen in der Gemeinde Oberwil-Lieli. Er heiratet im September seine zukünftige Ehefrau und ist Vater von zwei Kindern im Alter von 1 und 4 Jahren. In der Gemeinde engagiert es sich seit 4 Jahren in der Finanzkommissionen und als Mitglied der Baukommission für ein gemeindeeigenes Bauvorhaben im Dorf.

 

Der gelernte Metallbauer arbeitet seit Jahren bei einer internationalen Versicherung als Schadeninspektor im Fachgebiet Haftpflicht/ Bau. Er absolvierte zahlreiche externe wie auch interne Weiterbildungen in den Bereichen Recht, Wirtschaft und Mediation. Aktuell absolviert er zudem die CAS Weiterbildung Bauversicherungsrecht an der Universität Fribourg.

 

Die Motivation für dieses anspruchsvolle Amt erklärt Fiechter so:

«Recht haben ist nicht gleich Recht bekommen, diese Weisheit musste ich leider in meinem beruflichen Alltag schon vielfach erleben. Gleichwohl engagiere ich mich tagtäglich dafür, bei Streitigkeiten bestmögliche Lösungen für alle Parteien zu erarbeiten und Schadenfälle gütlich zu lösen. Diese Erfahrungen, zusammen mit meinen Kenntnissen im Bereich Recht, möchte ich zukünftig als Friedensrichter in Bremgarten nutzen und zielorientierte, pragmatische Lösungen erarbeiten.»

 

Matthias Fiechter würde sich ebenso darauf freuen, in dieser Aufgabe Neues zu lernen und Rechtsgebiete kennen zu lernen, welche ihm heute noch nicht so geläufig sind. Seine Wahlchancen betragen aus mathematischer Sicht 40 % (2 Sitze, 5 Kandidaten). Er ist mit 40 Jahren der Jüngste im Kandidatenfeld und der Einzige vom Mutschellen. Matthias Fiechter hat diverse Gespräche mit aktuellen und ehemaligen Amtsinhabern geführt. Er weiss, was hier auf ihn zukommt und ist dieser Aufgabe gewachsen.